Fassadengestaltung- und Wärmedämmung

Neben der architektonischen Gliederung einer Fassade durch die Anordnung von Gebäudeöffnungen und einem mehr oder weniger differenzierten Gebäudegrundriss,
hat der STUCKATEUR viele Mittel und Möglichkeiten, das äußere Erscheinungsbild eines Gebäudes zu gestalten.
Diese Mittel sind Plastischer und farblicher Art. Damit trägt der Stuckateur nicht nur zur Verschönerung vielmehr auch zur Attraktivität und zur Wertsteigerung eines Gebäudes bei.
Das Arbeitsgebiet reicht von der Fassadengestaltung moderner Wohnhäuser, bis hin zur stilgerechten Renovierung alter Häuser.

Wärmedämmung

Eine gute Wärmedämmung senkt Heizkosten, steigert den Wert einer Immobilie und schützt die Bausubstanz des Hauses.
Aber schlecht gedämmte Fassaden belasten nicht nur den Geldbeutel, sondern auch das Wohlbefinden.
Auch Brandschutz sollte eventuell ins Auge gefasst werden.
Für ein gesundes Raumklima spielt die Temperatur der Innenwand eine entscheidende Rolle,
diese darf  höchstens zwei Grad unter der Raumlufttemperatur liegen, sonst entsteht Zugluft. Denn die warme
Raumluft kühlt beim Kontakt mit der ungedämmten, kalten Wand ab und gleitet nach unten.
Um dieses auszugleichen, heizt man meist verstärkt, doch das kann den Effekt nicht abmildern sondern treibt die Kosten in die Höhe.
Wärmedämmung darf nur im System verarbeitet werden genannt Wärmedämm-Verbundsysteme WDVS
Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung muss vorliegen.
Die Stärke der Dämmung richtet sich nach dem Mauerwerk doch Bedenken Sie Bitte eine optimale Dämmung muss als Paket gesehen werden

  • Ist das Dach genügend gedämmt

  • Sind die Fenster noch auf dem neuestens Stand

  • Ist die Heizung auf dem neusten Stand

  • Außendämmung und die Kellerdecke sollte mit einbezogen werden.

Eine Fachfirma wird Ihnen bei allen Problemen oder Besonderheiten behilflich sein.