Innenputz

Der Innenputz hat nicht nur die Aufgabe das Mauerwerk zur Aufnahme von Tapete oder Farbe zu erstellen, sondern sollte auch das Raumklima  beeinflussen.                                
Hierbei spielt natürlich der Preis für hochwertige Materialien  eine große Rolle. Jeder muss für sich entscheiden wie viel ihm dieses Wert ist.                                                                    

Am häufigsten verwendeter  Innenputz ist:

  • Gipsputz:-  Anwendungsbereich vom Keller bis zum Dach
    Eigenschaften: Ergiebigkeit,  einlagig  hohe Putzleistung, Raumklima regulierend,  feuerhemmend,  gut zu tapezieren
  • Gips-Kalk-Putz - Anwendungsbereich  vom Keller bis zum Dach.
    Eigenschaften: Geschmeidig, einlagig hohe Putzleistung, nagelfest, feuerhemmend , Oberfläche strukturierfähig, atmungsaktiv
    Nicht tapezierfähig da zu raue  Oberfläche.
  • Kalkputz -  Anwendungsbereiche Keller bis zum Dach sowie Außen verwendbar
    Eigenschaften: zweilagig,  diffosionsoffen, spannungsarm, gute Feuchtaufnahme strukturfähig und glättbar
  • Lehmputz - Anwendungsbereich überwiegend in der Denkmalpflege
    Wir stehen ihnen für eine komplette Beratung zur Verfügung.

    Innenputzarbeiten sollten nur durchgeführt werden wenn die Raumtemperatur nicht unter 5°C liegt oder absinkt.  Da auch Zugluft schlecht bei der Verarbeitung von Putzen ist sollten Fenster behelfsmäßig mit Folie oder ähnlichen Materialien verschlossen werden.

Für Innen gelten folgende allgemeine Anforderungen:   

  • gute Haftung auf dem Putzgrund
  • bei mehreren Lagen gute Haftung untereinander
  • gleichmäßiges Gefüge der einzelnen Putzlagen
  • die Festigkeit des Putzes muss auf den Putzgrund abgestimmt werden                                                   
  • Festigkeit, Abriebfestigkeit und Oberflächebeschaffenheit müssen den Anforderungen gerecht werden
  • Putze müssen hinsichtlich der Wasserdampfdurchlässigkeit auf den gesamten Wandaufbau abgestimmt werden
  • bauaufsichtliche Forderungen hinsichtlich des Brandschutzes müssen eingehalten werden
  • Innenputz mit mineralischen Bindemitteln, als Träger von Anstrichen, Tapeten und Kunstharz müssen eine Mindestdruckfestigkeit von 1N/mm2 aufweisen
  • Innenputz hat nicht nur die Aufgabe eine Wand zu verschönern, sondern hat unter anderem auch wesentlichen  Anteil am Brandschutz.

Wichtigste Putzregel:   - NIE HART AUF WEICH PUTZEN -