Stuck

Die Geschichte des Stucks lässt sich bis ins Altertum zurückverfolgen. Dort war die Verwendung von Stuck als handwerkliches und künstlerisches Gestaltungselement weit verbreitet.

In Griechenland wurden bereits im 4. Jahrhundert vor Chr. Zierglieder aus Stuck angefertigt, Säulen, Balken und Wände mit Stuck überzogen, Quaderwände durch Stuckverkleidungen vorgetäuscht. Bekannt sind aus dieser Zeit auch Stuckplastiken und Stuckmasken.

Stuckarbeiten können zum einen im Innenbereich, zum anderen an Fassaden ausgeführt werden.

Wir sprechen daher von Innenstuck mit Stuck- Alabaster, Model- und Marmorgips.

Im Aussenbereich Fassadenstuck der mit Trass-Kalk-Mörtel für den Grobzug und Feinkalkmörtel für den Scharfzug verarbeitet wird. Wobei Fassadenstuck ständig Umwelteinflüssen ausgesetzt wird.  Deshalb sind hier die konstruktiven, handwerklichen und technischen Regeln besonders zu beachten.